Skip to main content

Fitness Armband mit GPS

In dem folgenden Artikel erklären wir dir alles was du über ein Fitness-Armband mit GPS (Global Positioning System) wissen solltest. Die Modelle die GPS unterstützen sind vor allem für Sportbegeisterte und Profi Sportler gedacht. Ein Fitness Armband mit GPS ermöglicht dir sehr genaue Messdaten von deinen zurückgelegten Strecken bzw. von Höhenmetern. Dazu zählt auch die Geschwindigkeitsermittlung.
Wer großen Wert auf genaue Erfassung seiner zurückgelegten Strecke legt, sollte sein Geld in ein Modell mit GPS Unterstützung investieren.

Fitness-Armband mit GPS Vergleichstabelle

1 2 3 4

Fitbit Ionic  Smartwatch


Samsung Gear Fit 2 Smartwatch


Garmin vívoactive 3 Smartwatch


Samsung Gear S3 frontier Smartwatch

Modell Fitbit Ionic Samsung Gear Fit 2 Pro Garmin vívoactive 3 Samsung Gear S3 frontier
Preis

257,00 € 299,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

157,77 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,00 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

211,00 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Bewertung
Typ Smartwatch Smartwatch Smartwatch Smartwatch
Display LCD-Display Amoled Display MIP-Display AMOLED-Display
GPS GPS integriert GPS integriert GPS integriert GPS integriert
Wasserresistenz 5 Atm IP 68 5 Atm IP 67
Pulsmessen
Distanzmessung
Smart-Funktionen
Schlafanalyse
Kcal verbrauch
Akkulaufzeit Bis zu 4 Tage Bis zu 5 Tage Bis zu 7 Tage Bis zu 4 Tage
Preis

257,00 € 299,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

157,77 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,00 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

211,00 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Details Farbvariationen* Details Farbvariationen* Details Farbvariationen* Details Farbvariationen*

Geschichte des GPS

Fitness-Armband-mit-GPSGPS (Global Positioning System) wurde von der US-Verteidigungsministerium entwickelt und das bereits in den 70er. Am 2. Mai 2000 wurde die künstliche Signalverschlechterung der USA abgeschaltet. Vor dieser Maßnahme lag die Genauigkeit der GPS-Empfängers auf etwa 100 Meter genau. Allerdings galt das nur für die Modelle, die die Bevölkerung frei käuflich erwerben konnten. Diese Genauigkeitsverfälschung sollte verhindern das Waffensysteme mit frei käuflichen GPS-Empfängers ausgestattet werden und trotzdem ihre Ziele treffen. Wohlgemerkt Waffensysteme die nicht von dem US-Militär bedient wurden.

Die Genauigkeit der Messdaten die mit Hilfe des GPS ermittelt werden können, liegt heute bei +/- 10 Meter.

Heute ist das GPS in unserem Alltag überall zu finden. Es wird zum Beispiel bei Navigationssysteme für Autos, Handys und vielen weiteren Geräte von der Bevölkerung benutzt. Allerdings auch im Militär hat es ein breites Anwendungsbereich.

Funktionsweise der Ortung

Die Ortung wird mithilfe von Satelliten berechnet. An sich würden drei Satelliten reichen um die eigene Position und Höhe genau zu bestimmen. Die Satelliten strahlen codierte Radiosignale aus. Mit diesen Strahlen teilen die Satelliten Ihre eigne Position und die genau Uhrzeit mit. Dadurch können dann die GPS-Empfänger z.B. unsere Fitness Tracker mit GPS, ihre eigne Position und Geschwindigkeit berechnen.
Gps-Fitness-ArmbandAllerdings besitzen die meisten Empfänger, keine ausreichend genaue Uhr. Damit können die Empfänger nicht die Laufzeit korrekt messen. Deshalb wird ein vierter Satellit benötigt, der die genau Zeit des GPS-Empfängers bestimmen kann. Jeder Satellit besitzt eine eigene Atomzeituhr. Dadurch wird unter anderem das weltweit einheitliche Zeitsystem bereitgestellt.
Damit zur jeder Zeit und Standort auf der Erde 4 Satelliten zur Verfügung stehen, werden insgesamt 24 Satelliten eingesetzt. Diese kreisen in einer Höhe von ca. 20.000km. Da aber nicht immer alles funktioniert oder auch mal ein Satellit kaputt geht, befinden sich aus Sicherheitsgründen 31 Satelliten im Orbit.

Wer braucht ein Fitness Armband mit GPS?

Fitness Armband mit GPS sind für Sportler konzipiert. Damit kannst du über deine zurückgelegte Strecke deutlich genauere Messdaten ermitteln. Mitunter können Distanz, Geschwindigkeit und die Atomuhrzeit ermittelt werden. Der Bewegungssensor der in eigentlich jedem Fitness Tracker verbaut ist, kann auch ohne GPS die Distanz, Schritte und Geschwindigkeit messen. Dabei handelt es sich aber nur um Richtwerte, da dieser Sensor nicht genau die Messdaten ermitteln kann.

Teilweiße versagt der Bewegungssensor bei der sportlicheren Aktivität. Dieser ist der Standardmäßig verbaute Sensor. Das gilt nur für Fitness-Armbänder ohne GPS.

Z.B. bei einer Radtour kann der Bewegungssensor deine Bewegung nicht korrekt erfassen. Da die Impulse durch die Beinbewegung nicht ausreicht. Die Folge, es können weder die Geschwindigkeit, noch die Strecke ermittelt werden.
Mit einem Fitness Armband mit GPS bist du nicht mehr auf dein Smartphone angewiesen, um deine Strecke zu analysieren. Nicht zu unterschätzten ist das du mit einem GPS tauglichen Fitness Armband auch die Höhenmeter messen kannst. Nützlich unter anderem beim Klettern, Wandern oder Skifahren.
Empfehlenswert ist ein Fitness Armband mit GPS-Empfänger und Pulsmesser.

Wer möglichst genaue und viele Informationen über seine zurückgelegte Strecke haben möchte, kann nur auf ein Fitness Armband mit GPS setzten.

Welche Unterschiede gibt es?

Es gibt einmal Fitness-Armband mit integrierten GPS und Armbänder die das GPS deines Smartphones benutzten. Die Informationen werden meistens über Bluetooth übermittelt.
Die bessere Methode ist ein Fitness Armband mit GPS zu benutzten. Dadurch bist du nicht auf dein Smartphone angewiesen. Falls es ein Modell mit Display ist, kannst du deine Informationen bequem über das Fitness Armband ablesen. Du brauchst nicht umständlich dein Handy in der Hand halten, oder aus der Tasche herausholen.

Mit GPS Unterstützung hält der Akku deines Fitness-Armbandes um einiges länger durch. Da die Verbindung zum Handy zusätzlich Energie verbraucht.

GPS und Datenschutz

Fitness-Armband-GPSEin GPS-Empfänger arbeiten passive, das bedeutet diese aktiv keine Signale senden. Daraus folgt das der Standort des Empfängers nicht geordert werden kann.
Aber eine Kombination aus einem GPS-Empfängers und einem Sender, mitunter ein Mobilfunkmodul, möglich den Standort des Nutzers weiter zu geben. Diese Kombi Geräte werden für die GPS-Überwachung verwendet.
Aber für uns Ottonormalverbrauchen ist das in Deutschland kein Problem. Da diese Methode nur von der Polizei benutzt werden darf. Da diese Überwachung gegen das Grundgesetzt verstößt.
Es darf nur in einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren benutzt werden. Dies bestätigte das Bundesgerichtshof im Jahr 2013, dort ging es um die Überwachung eines Fahrzeugs, dies ist nur in besonderen Fällen zugelassen.

Wann Funktioniert GPS nicht?

Hier ist zu erwähnen das bei starken Schneefall, das GPS gestört werden kann. Also pass im Skiurlaub auf, es kann passieren das dein Handy oder Fitness-Armband nicht den Standort ermitteln kann.
Bei allen andern Wetterverhältnisse wird das GPS nicht gestört. Jedoch bei nassen Witterung ist der Empfang insgesamt etwas schlechter, als bei trockener Witterung.

 

Fazit

Mit einem Fitness-Armband mit GPS ist eine sinnvolle Investition. Da du in der lange bist viel genauere Daten zu ermitteln. Dazu zählt deine Distanz, Geschwindigkeit und Höhenmeter. Aber auch die Atomuhrzeit kann dir dein Fitness-Armband anzeigen.
Beachte dabei vor dem Kauf, ob du einen Pulsmesser  brauchst. Dieser wird in der Regel von vielen Nutzern erwünscht. Je nach Sport solltest du auch auf die Wasserbeständigkeit achten.

 

Hast du Fragen, oder Anregungen?

Dann schreib uns hier 😉

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (No Ratings Yet)

Loading...